Chorleiterin

"Wie Tropfen goldenen Lichtes fielen die Töne in die Stille."

(Hermann Hesse)

Ich studierte Chorleitung bei meinem Vater Jacques Grimbert in Paris, der international als Dirigent wirkte.

Seit 15 Jahren leite ich verschiedene Chöre und Vokal-Ensembles mit einem sehr abwechslungsreichen Repertoire von Renaissance, Romantik, Alte Musik bis hin zu Gospel, Pop und Beat Box.

Ich betrachte mich als passionierte Klangkünstlerin. Die Stimmbildung, Körperarbeit, Klarheit in der Intonation, Interpretation und die richtige Dynamik stehen im Zentrum meiner Chorarbeit. Als gelernte Sopranistin achte ich sehr auf die Stimmbildung, aber auch auf den Text und seine Bedeutung, die Rhetorik und die passenden Emotionen dazu.

Als Musiktherapeutin sehe ich diese Zusatzqualifikation als große Bereicherung für die Musik. Denn es geht vielmehr um das Spüren nach dem Verstehen.

 

Sopranistin Severine Grimbert, Chorleitung

Was macht einen guten Chor aus? Nach einer profunden Stimmbildung, eine klare Intonation, Dynamik und Ausdruck, seine Resonanzfähigkeit zwischen den Musizierenden, dem Raum, in dem man singt und selbstverständlich dem Publikum!

 

Es geht letzten Endes um den Versuch, ein Ganzes zu zaubern und lebendig zu gestalten!

 

Zur Zeit leite ich die :

www.landauerliederleute.de

www.modern-voices.com

www.quintessenz-speyer.de